Türkei

Auf unserer Motorradreise von Salzburg nach Singapur [s2s] geht es in unserer zweiten Woche auf Achse quer durch die Türkei.


Türkei - Georgien - Armenien

Unser Aufenthalt in Ostanatolien hat sich unfreiwillig verlängert, da der Iran seit Mitte April spontan beschlossen hat, die alte 250 ccm Regulierung nun kurzfristig und sehr strikt umzusetzen.

 

Trotz aller vorhandenen Papiere wurden wir an 3 verschiedenen Grenzübergängen von iranischen Zollbeamten zurückgewiesen.

Nun mussten wir eine zusätzliche 3.000 km Strecke in Kauf nehmen: über Naxcivan, nochmal zurück in die Türkei und anschließend über Georgien nach Armenien, wo uns die Hilfe eines in der Reiseszene bekannten Kontaktmanns für eine Sondergenehmigung zu einem
Iran-Transit in Aussicht gestellt wurde.

 

Dieser Umweg bescherte uns aber keines Falls nur Missmut, sondern auch entspannte Momente (für 1 Woche nun zu dritt) am türkisblauen Wasser des Van-Sees, erholsame Tage in den Weinbergen von Georgien und schlammige Offroad-Pisten in Armenien, die uns nochmal herausgefordert haben bevor der entscheidende Grenztag zum Iran bevorstand.