THAILAND - PART 1

Ich freue mich sehr über die Ankunft meiner Freundin Julia und wir genießen erstmal einige entspannte Tage in Chiang Rai und Chiang Mai mit nur wenigen Tagen im Sattel. Stattdessen besuchen wir mehrere schöne Tempelanlagen, wandern zu abgelegenen Wasserfällen und probieren uns, bevorzugt an den kleinen Straßenständen, durch die thailändische Küche. 

 

Bevor es weiter gehen kann, steht erstmal ein Ölwechsel an, da meine KTM 790 Adventure R bereits mehr als 30.000 km auf dem Buckel hat. Echt unglaublich wie weit mich meine KTM bereits gebracht hat!

 

Die Hauptstraßen Thailands machen es uns sehr einfach in Richtung Süden voranzukommen, sie sind bestens ausgebaut. Als nächstes werden wir das Motorrad für 3 Tage stehen lassen und per Zug in die Metropole Bangkok fahren, wo wir uns mit meinem guten Freund Franz aus Deutschland treffen. Anschließend haben wir spontan beschlossen eine Runde in Laos zusammen mit meinem Bruder Christoph zu drehen, bevor uns unser Weg zurück nach Thailand und über Malaysia zum finalen Ziel nach Singapur führen wird.

 

《245 Tage, mehr als 20 Grenzübertritte, eine KTM 790 Adventure R und mindestens 30.000 Kilometer.

Ich fahre von Salzburg nach Singapur – mit dem Motorrad.》


THAILAND - PART 2

Zurück in Thailand steht das Vorankommen im Fokus: Wir fahren in 5 Tagen mehr als 2.000 km Richtung Süden und gönnen uns erst auf der Insel Koh Lanta wieder eine Pause - zum ersten Mal auf dieser Reise verbringe ich dort ein paar Tage am Meer bevor wir uns zum vorletzten Grenzübergang nach Malaysia bereit machen. 《245 Tage, mehr als 20 Grenzübertritte, eine KTM 790 Adventure R und mindestens 35.000 Kilometer. Ich fahre von Salzburg nach Singapur – mit dem Motorrad.》